Über mich

Ich habe mich als Kulturwissenschaftlerin und mit meinem Master der Sozialen Arbeit (Schwerpunkt Bildung und Beratung) auf den Bereich der Sexualität und Partner*innenschaft spezialisiert.

Fort- und Weiterbildungen im Bereich der Sexualpädagogik sowie Sexual- und Paarberatung (PfS), intensive Literaturrecherche, aktivistisches Engagement und berufliche Erfahrungen im Kontext sexueller Selbstbestimmung und psychosozialer Beratung bauten und bauen darauf auf.

Mir ist es ein großes Anliegen, euch bei euren Themen zu begleiten. Vor allem wenn es um Sexualität, Beziehung und den eigenen Körper geht, sind wir von Erwartungen und Idealvorstellungen umgeben, von denen wir uns nur schwer freimachen können. Wir können noch so reflektiert sein und dennoch leiden und nicht weiter wissen. Wir können im Alltag politische Korrektheit fordern und dafür einstehen und uns im Bett nach anderem sehnen. Wir Menschen, unsere Wünsche und Fantasien dürfen ambivalent sein. Ich finde, dass es in unserer Gesellschaft viel zu wenig Möglichkeiten gibt, ernsthaft und offen über Sexualität zu sprechen.

Hier möchte ich ansetzen und euch diesen Raum bieten: offen, herzlich, schamsensibel mit fachlichem Wissen und eigenen Erfahrungen als Frau, Mutter und Partnerin. Dabei begegne ich euch auf Augenhöhe und wertschätzend in euren Lebensrealitäten und zeige euch, wie ihr dem Chaos an gesellschaftlichen Normvorstellungen selbstbestimmt begegnen könnt, ohne schamvoll und ohnmächtig eure Sprach- und Ratlosigkeit ertragen zu müssen. Ich bin überzeugt, dass alle Menschen von einer feministischen Einstellung und einer sensiblen Sprache profitieren.

Das Wissen um Sex, Sexualität sowie die eigenen Bedürfnisse und eine erfüllende Paarkommunikation und -beziehung sind nichts, was wir als erwachsene Menschen automatisch können. Es erfordert Zeit und ein Lernen, um sich mit sich selbst und innerhalb einer Partner*innenschaft sicher zu fühlen.

Anna Lapp Portrait

© Birte Filmer

Die Dinge sind nicht wie sie sind, sie sind so geworden. Somit können wir lernen, sie zu verstehen und auch zu verändern.

Gemeinsam finden wir einen Weg für Lösungen.

Anna Lapp Portait

© Birte Filmer

Wenn ihr mehr über meinen Werdegang erfahren möchtet, habe ich euch hier einige wichtige Stationen aufgelistet:  

Arbeit: 
Psychosoziale Fachkraft in einer Schwangeren- und Familienberatungsstelle seit Januar 2023
Nebenberuflich selbstständig als Paar- und Sexualberaterin seit Juni 2022 
Öffentlichkeits- und Migrationsbeauftragte Familienplanungszentrum BALANCE 2021-2022 
Studentische Mitarbeit am Institut für Gender und Diversity in der Sozialen PraxisForschung 2017-2019

Grundbildung:
Masterstudium der Sozialen Arbeit (KHSB Berlin) 2016-2019
Gasthörerin an der Humboldt Universität zu Berlin 2017-2018
Erasmus an der Universidad de Granada (Spanien) 2011-2012 
Bachelorstudium der Kulturwissenschaften (Europa Universität Viadrina Frankfurt Oder) 2009-2013 

Fort- und Weiterbildung (Auswahl):

  • Wochenbettdepression: Diagnostik und Behandlungsmöglichkeiten (Förderverein Normale Geburt e.V.) Januar 2024
  • Wenn die Freude Trauer trägt. Trauerbegleitung nach einer Fehlgeburt, Schwangerschaftsabbruch, Totgeburt (Schatten und Licht e.V. mit Psychologin und Hebamme Dagmar Weimar) Juli 2023
  • Fortbildung für die Schwangerenberatungsststellen in Berlin vom 5.7.2023 zum Thema „Regenbogenfamilien“ durch den Lesben- und Schwulenverband in Deutschland (LSVD) im Rahmen meines Anstellungsverhältnisses.
  • Begleitung nach negativem oder traumatischem Geburtserlebnis (Schatten und Licht e.V. mit der Psychologin und Hebamme Dagmar Weimar) Juni 2023
  • Psychische Krisen rund um die Geburt – Familien professionell beraten und begleiten, Teil II (Schatten und Licht e.V.) April 2023
  • Psychische Krisen rund um die Geburt – Familien professionell beraten und begleiten, Teil I (Schatten und Licht e.V.) März 2023
  • Sexual- und Paarberatung (Praxis für Sexualität Duisburg) 2021-2023
  • Umgang mit Affären – Therapeutische Haltung und systemische Ansätze im Umgang mit Affären (life lessons mit Prof. Dr. Ulrich Clement) 2022
  • Kinks, Fetische und BDSM als Themen der sexuellen Bildung (Familienplanungszentrum BALANCE) 2022
  • Fachkräftefortbildung zum Thema weibliche Genitalverstümmelung_Beschneidung (FGM_C) (Berliner Koordinierungsstelle gegen FGM_C) 2021
  • Sprache, Bilder, Materialien – Welche Medien setze ich (nicht) ein? (Familienplanungszentrum BALANCE) 2021
  • Sexualpädagogik Advanced – Sexuelle Selbstbestimmung in der Praxis (Familienplanungszentrum BALANCE) 2021
  • LGBTIQA* – Jugendliche im Wirkungsfeld Schule begleiten und unterstützen (Familienplanungszentrum BALANCE) 2021
  • Porno oder was – Medienkompetenz bei Jugendlichen stärken (Familienplanungszentrum BALANCE) 2021
  • Scham im Kontext von Sexualität kompetent begegnen (Familienplanungszentrum BALANCE) 2021
  • Sexualität und psychische Erkrankung im Spannungsfeld von Betreuung, Therapie und Institutionen (Familienplanungszentrum BALANCE) 2021
  • Interne Fortbildung: Gewaltschutz und sexualisierte Gewalt (Familienplanungszentrum BALANCE) 2021
  • Kommunikation mit Betroffenen von Partnerschaftsgewalt (Seelische Erste Hilfe Leisten) 2021
  • Sexualpädagogik – die Basics. Einstieg in die sexuelle Bildung mit Kindern und Jugendlichen (Familienplanungszentrum BALANCE) 2021
  • Ausbildung zur Yogalehrerin (YFD Berlin) 2019-2020
  • Seit 2017 fortlaufende Literaturrecherche und Teilnahme an Workshops, Seminaren, Vorträgen und Tagungen zu unterschiedlichen Themen im Kontext von Sexualität, Kommunikation, Feminismus und sexuelle Selbstbestimmung.
  • Fortbildung: „Psychische Krisen rund um die Geburt – Familien professionell beraten und begleiten“ (bei Schatten und Licht e.V.) 2022
Anna Lapp Portrait

© Birte Filmer